Notrufnummer 

Entstördienst für Strom, Erdgas,
Wasser & Wärme (24h):

02133 971-11

Anschrift 

Mathias-Giesen-Straße 13
41540 Dormagen
Verwaltung: 02133-971 0
Kundenforum: 02133-971 81

Öffnungszeiten 

Kundenforum 

Montag bis Mittwoch
von 09.00 bis 17.00 Uhr
Donnerstag
von 09.00 bis 18.00 Uhr
Freitag
von 08.00 bis 13.00 Uhr

Verwaltung 

Montag bis Donnerstag
von 07.00 bis 16.00 Uhr
Freitag
von 07.00 bis 13.00 Uhr

Kundenservice: 

vertrieb@evd-dormagen.de

Allgemeine Anfragen: 

info@evd-dormagen.de

evd macht e-mobil: So fährt sich der BMW i3

(vom 25.03.2019)

Als zukunftsorientierter Energieversorger, stellt die evd ihre Fahrzeugflotte sukzessiv auf Elektrofahrzeuge um. Neben einem VW E-Golf hat die evd seit neuestem zwei BMW i3 im Fahrzeugpool. Ein Testbericht.

Der BMW i3 ist optisch ein Hingucker und setzt sich mit seinen Schmetterlingstüren designtechnisch deutlich von der Konkurrenz ab. Beim Öffnen der vorderen Tür, kann die hintere Tür entgegengesetzt geöffnet werden. Ohne störende Mittelsäule bietet der i3 somit einen komfortablen und weiträumigen Ein- und Ausstieg. Der helle Innenraum wirkt edel, das Armaturenbrett ist hochmodern und die Bedienelemente, bis auf Radio und Klimafunktion, sind in Bildschirmen verbaut. Auch im Innenraum ist der i3 überraschend geräumig: Es ist keine Mittelkonsole verbaut, somit hat der Beifahrer ungewohnt viel Platz zum Verstauen von Gepäck oder für Beinfreiheit.

Auch der Fahrspaß kommt nicht zu kurz. Der BMW i3 beschleunigt in etwas mehr als sieben Sekunden auf 100 Stundenkilometer und kann mit seinen 170 PS eine Spitzengeschwindigkeit von 160 km/h erreichen. Bis zu 200 Kilometer Reichweite bietet der elektrische BMW, je nach Fahrverhalten. Ein optionaler Range Extender kann bei geringer Akkuladung die Reichweite sogar bis auf 330 km verlängern. Der Range Extender ist ein kleiner zweizylindriger Benzinmotor, der Strom produziert, wenn der Akku leer ist. Der elektrische BMW kostet ab 37.550,- € aufwärts.

Persönliches Fahrverhalten entscheidet über Reichweite

Der BMW i3 wirbt mit bis zu 200 Kilometern durchschnittlicher Reichweite. „Die Reichweite eines E-Autos ist abhängig von verschiedenen Faktoren wie zum Beispiel dem persönlichen Fahrstil oder der Außentemperatur“, sagt evd-Vertriebsmitarbeiter Axel Schoenen. Er nutzt den BMW i3 täglich beruflich für Besuche bei Kunden. „Für Fahrten innerhalb Dormagens und in die nähere Umgebung ist das E-Auto ideal“, sagt Schoenen.

Wie alle Elektroautos kämpft auch der i3 mit seiner Reichweite. Sobald man im Stop-and-Go Verkehr feststeckt oder auf der Autobahn für längere Zeit Vollgas gibt, nimmt die Reichweite Zusehens ab. Hört man dann noch zusätzlich Radio und macht die Klimaanlage oder Heizung an, sollte man immer die nächste Ladesäule im Blick haben. Der i3 bietet zwei Eco-Modi, die die Reichweite erhöhen sollen. Im EcoPro-Modus erhält der Fahrer Tipps, wie er sein Fahrverhalten optimieren kann. Die Anzeige Bonusreichweite gibt an, wie viel Kilometer Reichweite man durch das verbrauchsoptimierte Fahren gewonnen hat. Der EcoPro+ Modus deaktiviert zusätzlich dazu die Heizungs- und Klimafunktion.

Fazit

Der BMW i3 ist ein schickes und funktionales Fahrzeug, das ideal für den Stadtverkehr geeignet ist. Der Stromer hat einen kleinen Wendekreis und in Sachen technischer Ausstattung viel zu bieten. Mit vorausschauender Fahrweise wartet der i3 mit einer passablen Reichweite auf. Für kurze und mittlere Strecken ist er sehr gut geeignet. 

zurück

Kommentare:

Ihr Kommentar: