Notrufnummer 

Entstördienst für Strom, Erdgas,
Wasser & Wärme (24h):

02133 971-11

Anschrift 

Mathias-Giesen-Straße 13
41540 Dormagen

Verwaltung: 02133 971-0
Kundencenter: 02133 971-81

Öffnungszeiten 

Aufgrund der aktuellen Situation in NRW und der Verbreitung des Coronavirus, sind die Räumlichkeiten der evd energieversorgung dormagen gmbh für den Kundenverkehr nur eingeschränkt nutzbar. Wir sind weiterhin telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Kundenservice: 

energie@evd-dormagen.de 

Allgemeine Anfragen: 

info@evd-dormagen.de

Ofen vorheizen - sinnvoll oder Verschwendung?

(vom 19.11.2018)

Wer den Backofen vorheizt verschwendet oft unnötig viel Energie. Nur in einigen Fällen ist Vorheizen sinnvoll und manchmal auch notwendig, damit das Gericht gelingt.

Egal ob bei Tiefkühlpizza oder selbst gemachten Plätzchen – die meisten Rezepte empfehlen, den Backofen vorzuheizen. Doch oftmals ist das gar nicht nötig und spart auch keine Energie. Den Backofen vorzuheizen ist nur bei bestimmten Gerichten sinnvoll zum Beispiel Soufflés oder Braten die besonders knusprig werden sollen. Das Vorheizen des Ofens steht in den Rezepten, weil die Öfen verschiedener Hersteller unterschiedlich lange brauchen, um die empfohlene Temperatur zu erreichen. Damit man weiß nach wie vielen Minuten das Gericht aus dem Ofen kann, wird das Vorheizen empfohlen. Denn wenn die Backöfen auf die vorgegebene Temperatur vorgeheizt sind, brauchen sie alle gleich lang zum Backen. Doch hier verbraucht man viel mehr Energie als nötig.

Ofen vorheizen spart keinen Strom

Die meisten gängigen Gerichte können ohne Vorheizen in den Backofen: Kuchen, Aufläufe, Brote oder Pizza kann man problemlos ohne Vorheizen backen. Hier kann man bis zu 20% Strom gegenüber dem vorgeheizten Ofen einsparen! Nachteil: Die Backdauer variiert und man muss öfter nachschauen, ob das Gericht schon fertig ist.

Ausnahmen bestätigen die Regel

Manche Gerichte müssen aber in den vorheizten Ofen, um zu gelingen. Nur wenn der Teig in den heißen Ofen kommt fällt er zum Beispiel bei Soufflés nicht zusammen. Deswegen sollte man bei Rezepten für Bisquitteig, Blätterteig, Brandteige z.B. für Windbeutel und wie erwähnt Soufflés den Ofen vorheizen.

 

zurück

Kommentare:

Ihr Kommentar: