Notrufnummer 

Entstördienst für Strom, Erdgas,
Wasser & Wärme (24h):

02133 971-11

Anschrift 

Mathias-Giesen-Straße 13
41540 Dormagen
Verwaltung: 02133-971 0
Kundenforum: 02133-971 81

Öffnungszeiten 

Kundenforum 

Montag bis Mittwoch
von 09.00 bis 17.00 Uhr
Donnerstag
von 09.00 bis 18.00 Uhr
Freitag
von 08.00 bis 13.00 Uhr

Verwaltung 

Montag bis Donnerstag
von 07.00 bis 16.00 Uhr
Freitag
von 07.00 bis 13.00 Uhr

Kundenservice: 

vertrieb@evd-dormagen.de

Allgemeine Anfragen: 

info@evd-dormagen.de

Solarpark

Umweltprojekte

Umweltprojekte der evd in Dormagen 

evd-Solarpark sun dorado

Auf der stillgelegten Deponie in Gohr/Broich hat die evd 2016 einen 6,6 Hektar großen Solarpark, den ersten in Dormagen und größten im Rhein-Kreis-Neuss, gebaut. Die Leistung der Anlage reicht aus, um rund 800 Haushalte mit Strom zu versorgen. Da die Anlage weniger Strom erzeugt als nach Dormagen derzeit importiert wird, erfolgt keine Rückspeisung ins vorgelagerte Hochspannungsnetz. Das bedeutet, dass der im Solarpark erzeugte Strom zu 100 Prozent hier in Dormagen bleibt.

Der Solarpark bietet für Dormagen die Chance, einen weiteren großen Schritt in Richtung umweltfreundlicher Energieerzeugung vor Ort zu machen. Das Sonnenkraftwerk auf dem künstlichen Hügel – dort ist Dormagen der Sonne tatsächlich am nächsten – hat eine Leistung von knapp drei Megawattpeak. Gegenüber der herkömmlichen Stromerzeugung wird die Umwelt dadurch um jährlich fast 2.000 Tonnen CO2 entlastet.

Umweltbildung in Schulen und Kitas

Kinder und Jugendliche für das Thema Energie zu begeistern, ist ein großes Anliegen der evd energieversorgung dormagen gmbh. Mit der Energiewende hat die Bundesregierung beschlossen, den Energieverbrauch sowie den CO2-Ausstoß deutlich zu reduzieren. Das kann nur gelingen, wenn auch schon die Kleinsten für das Thema Energie sensibilisiert werden. Die evd hat das erkannt und ist sich ihrer lokalen Verantwortung bewusst, denn: die Energiewende beginnt vor Ort. Mit spielerischen Workshops, Unterrichtseinheiten und Events bringt die evd Kindern und Jugendlichen in Dormagen den sparsamen Umgang mit Energie bei. So lernen die Kinder auch, die knappen Ressourcen zu schätzen und zu schützen.

Biogasanlage in Dormagen 

Energie gewinnen, wo sie natürlich entsteht. Biogas wird durch die Vergärung von Biomasse gewonnen. Ausgangsprodukte können speziell angebaute Pflanzen, aber auch biogene Reststoffe sein. Das dabei entstehende Gas wird aufbereitet und durch Verbrennung in Strom umgewandelt. Die anfallende Wärme wird anschließend ebenfalls vollständig zur Energieversorgung genutzt. Die evd übernimmt Strom und Wärme von der Biogas-Anlage der RheinEnergie am Randkanal, um die Bürger im Süden von Dormagen mit regenerativer Energie zu versorgen. Etwa 3.000 Haushalte in Hackenbroich erhalten den direkt ins Netz der evd eingespeisten Strom aus dieser Quelle. Über eine 800 Meter lange Fernwärmeleitung gelangt die gewonnene Wärme aus der Biogas-Anlage zum nahegelegenen Heizwerk Süd der evd. Von dort wird sie zu 1.000 Wohnungen in der Umgebung weitergeleitet. Mit der Nutzung dieser Bioenergie wird eine beträchtliche Menge fossiler Brennstoffe eingespart und der CO2-Ausstoß um 7.000 Tonnen pro Jahr reduziert. Die Umwelt wird dadurch spürbar entlastet.

Ökoprofit

Vor dem Hintergrund der Energiewende gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, Energien und Ressourcen zu sparen, sowie Emissionen zu vermindern. Dadurch werden automatisch Kosten reduziert. Als wirtschaftlich und verantwortungsvoll handelndes Unternehmen haben wir selbst ein großes Interesse daran, unseren Energie-Eigenverbrauch und unsere Kosten zu reduzieren. Außerdem sind wir uns als lokales Energieversorgungsunternehmen der gesellschaftlichen Verpflichtung bewusst, unsere Kunden beim nachhaltigen Umgang mit Energieressourcen zu unterstützen. Deshalb wollten wir mit gutem Beispiel voranzugehen. Die evd wurde als "Ökoprofit-Betrieb" ausgezeichnet.

Die evd spart durch unterschiedliche Maßnahmen jedes Jahr mehrere Tonnen CO2 für den Klimaschutz ein.

Umweltchronik evd

Maßnahme Jahr
Förderung Ausbau privater Ladeinfrastuktur für E-Autos 2018
Auszeichnung "TOP-Lokalversorger" Seit 2017
Bau eines sechs Hektar großen Solarparks in Dormagen 2016
Auszeichnung als Ökoprofit-Betrieb 2015
Beteiligung am Programm "Umweltscouts" der Stadt Dormagen 2014
Einsparung von jährlich 3 Tonnen CO2 durch Umrüstung auf
LED-Leuchtmittel mit Bewegungssensoren und Abschaltautomatik
2014
Anschaffung von Elektro-Firmenfahrzeugen 2012
Bau einer Photovoltaik-Anlage auf dem Verwaltungsgebäude 2012
Bau einer Photovoltaik-Anlage auf dem Betriebsgebäude
in Kombination mit Stromtankstellen
2012
Anschaffung von e-Pedelecs 2012
Bau von Elektrotankstellen für Autos und e-Pedelecs in Dormagen Seit 2012
Durchführung von Wasserworkshops in Dormagener Kitas Seit 2010
Umrüstung der Fuhrpark-Fahrzeuge auf Erdgas Seit Anfang der 1990er