Notrufnummer 

Entstördienst für Strom, Erdgas,
Wasser & Wärme (24h):

02133 971-11

Anschrift 

Mathias-Giesen-Straße 13
41540 Dormagen

Verwaltung: 02133 971-0
Kundencenter: 02133 971-81

Öffnungszeiten 

Aufgrund der aktuellen Situation in NRW und der Verbreitung des Coronavirus, sind die Räumlichkeiten der evd energieversorgung dormagen gmbh für den Kundenverkehr nur eingeschränkt nutzbar. Wir sind weiterhin telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Kundenservice: 

energie@evd-dormagen.de 

Allgemeine Anfragen: 

info@evd-dormagen.de

Unternehmensgebäude

Umgang mit Wasser früh lernen

(vom 20.10.2020)

Vorschulkinder lernen im Wasserworkshop der evd spielerisch Wissenswertes über Wasser.

Dormagen. Mit kleinen Experimenten und praktischen Aufgaben lernen Vorschuldkinder in Dormagen wichtiges über das Thema Wasser. Seit 2010 bietet die evd energieversorgung dormagen gmbh Wasserworkshops in Dormagener Kitas an, um das Umweltbewusstsein schon bei den Kleinsten zu fördern. Dazu gehört auch der verantwortungsvolle Umgang mit der Ressource Wasser.

Gemeinsam mit der Deutschen Umwelt Aktion (DUA) bietet die evd jedes Jahr kostenfreie Wasserworkshops in den Dormagener Kindergärten an. Die evd engagiert sich intensiv im Bereich Klima- und Umweltschutz. Die Sensibilisierung der Kinder für Umwelt- und Ressourcenschutz liegt der evd besonders am Herzen – denn bereits im Kindesalter erlerntes Verhalten wird im Alter meist fortgeführt.

Normalerweise werden die Kurse bereits im Frühjahr angeboten. Aufgrund der Verbreitung des Coronavirus konnten einige Veranstaltungen jedoch nicht durchgeführt werden. Nachholtermine im Sommer und Herbst fanden unter strengen Hygienemaßnahmen statt.

Umweltpädagoge Carsten Schultz erklärt den Kindern anhand eines einfachen Modells den Wasserkreislauf. Die Kinder lernen, dass Wasser über dem Meer verdunstet und zu Wolken wird. Der Wind trägt die Wolken ans Land, dort regnen sie ab und das Wasser versickert im Boden. Im Wasserwerk wird das Grundwasser aufbereitet und an die Haushalte verteilt. Jeder Dormagener verbraucht übrigens rund 119 Liter Wasser – am Tag! Den Kindern wird erklärt, dass Menschen und Tiere sauberes Wasser zum Überleben brauchen. Deshalb ist es wichtig die Umwelt und das Wasser zu schützen. Denn je weniger das Wasser verunreinigt wird, desto weniger Aufwand muss zur Klärung betrieben werden.

Um den Kindern anschaulich zu erklären wie Wasser gereinigt wird, baut jedes Kind eine eigene kleine Filteranlage, die schrittweise aus einer leeren 0,5 L PET-Wasserflasche, Watte und mehreren Schichten aus Sand und Kies zusammen gesetzt wird. Das Experiment ist erfolgreich: durch den Filter rinnt sauberes und klares Wasser. Das eigene kleine Klärwerk dürfen die Kinder mit nach Hause nehmen. Dazu gab es von der evd noch ein kleines Wasserlabor, mit dessen Hilfe zum Beispiel der PH-Wert oder Kalkgehalt des Wassers ermittelt werden kann. Eine kleine Bade-Ente als Begleiter für die Badewanne war die Belohnung für die tolle Arbeit.

zurück