Notrufnummer 

Entstördienst für Strom, Erdgas,
Wasser & Wärme (24h):

02133 971-11

Anschrift 

Mathias-Giesen-Straße 13
41540 Dormagen
Verwaltung: 02133-971 0
Kundenforum: 02133-971 81

Öffnungszeiten 

Aufgrund der aktuellen Situation in NRW und der Verbreitung des Coronavirus, sind die Räumlichkeiten der evd energieversorgung dormagen gmbh für den Kundenverkehr nur eingeschränkt nutzbar. Wir sind weiterhin telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Kundenservice: 

vertrieb@evd-dormagen.de

Allgemeine Anfragen: 

info@evd-dormagen.de

Unternehmensgebäude

Stromstörungen in mehreren Stadtteilen

(vom 29.04.2020)

Dormagen. Zu gleich drei größeren Stromstörungen innerhalb der letzten 24 Stunden kam es zwischen gestern Abend und heute Vormittag in Rheinfeld, Nievenheim, Zons und Teilen von Stürzelberg.

Gegen 2.22 Uhr heute Nacht, gab es einen etwa zweieinhalb stündigen Stromausfall in Rheinfeld. Grund hierfür war eine Störung an einer Freileitung. Betroffen waren sechs Stationen die rund 200 Haushalte versorgen. Gegen 4.50 Uhr war die Störung behoben.

Zudem kam es gestern Abend gegen 22.00 Uhr in Nievenheim zu einer Niederspannungsstörung auf der Kroschstraße und näheren Umgebung. Da hier ein komplexer Fehler vorlag, dauerte die Suche und Störungsbehebung länger. Die Störung ist am heutigen Vormittag gegen 12.20 Uhr behoben worden.

Gegen 10.41 Uhr kam es zudem zu einer Versorgungsunterbrechung in Zons und Teilen von Stürzelberg. Rund 2.000 Haushalte waren hiervon betroffen. Um 12.42 Uhr waren 17 der 18 betroffenen Stationen wiederversorgt. Gegen 14.37 Uhr waren alle Kunden wiederversorgt. Grund für die Versorgungsunterbrechung war eine Störung an einer Freileitung.

Die oben genannten Störungen stehen in keinem Zusammenhang und sind unabhängig voneinander aufgetreten.

Gestern Abend gab es zudem Probleme mit der Telekommunikationsanlage, sodass die Störungsannahme schwer erreichbar war. Dieses Problem ist ebenfalls behoben und die Störungsannahme wieder erreichbar. Dennoch kann es bei hohem Anrufaufkommen zu Wartezeiten bei der Störungshotline kommen.

zurück